Vermittlung


Der Einsatz digitaler Techniken in der Vermittlung kann mehr als bloße Unterhaltung sein: zusammen mit Aufgabenstellungen, die verschiedene Lerntypen ansprechen, ermöglichen sie ein  aktives und entdeckendes Lernen im Museum - ohne dabei den Spaß aus den Augen zu verlieren. 
Mit den Social-Media-Aktionen zum Internationalen Museumstag möchten wir Ideen und Impulse für neue Vermittlungsformen im Museum geben. Dafür stellen wir neue Formate, Apps und Tools vor, bieten Handreichungen, erklären in Podcasts und laden zum Mitmachen ein.

#MuseumsTandem Social-Media-Aktion 2018

Mit der kreativen Verarbeitung von Eindrücken kann jeder Museumsbesuch zu einem Erlebnis werden – zum Ort einer intensiven Auseinandersetzung mit den Exponaten, den Objektgeschichten sowie historischen Zusammenhängen. Der Deutsche Museumsbund möchte mit der Social-Media-Aktion #MuseumsTandem zum Internationalen Museumstag 2018 hierzu einladen und ermuntern, neue Medien bei einem „Date mit Museumsobjekten“ als Instrument der Vermittlung einzusetzen.

Regelrechte Liebesgeschichten können sich hier entspinnen: mein Objekt und ich – oder gar Objekte miteinander! Egal ob Vermittelnde sich auf ein Museumsobjekt aus ihrer Sammlung fokussieren oder Museumsbesucherinnen und -besucher ihre persönlichen Assoziationen und innere Verbindung mit einem besonderen Objekt im Rahmen einer Vermittlungseinheit entdecken.

Die Aktion begleiten kleine Vermittlungskonzepte in Kartenform, die exemplarisch Möglichkeiten aufzeigen, die im kreativen Arbeiten mit verschiedenen Apps für Tablets und Smartphones liegen. Sie ergänzen den vorhandenen Werkzeugkasten der Vermittlung und eröffnen eine zusätzliche Kommunikationsebene zwischen Objekt, Vermittler und Besucher.

In diesem Jahr beteiligte sich eine StudentInnen-Gruppe der Ludwig-Maximilians-Universität in München (LMU) mit an der Entwicklung eines eigenen Vermittlungskonzepts. Im Rahmen der Lehrveranstaltung „Digitale Vermittlungskonzepte im Museum“ im WS 2017/2018 bei Sybille Greisinger M. A. entstanden so exemplarische Konzepte, aus denen »Blickwechsel« #4 von Sophia Höver, Franziska Weber, Sarah Scherbel und Lisa Berndt von den Studierenden ausgewählt wurde.

Alle Konzepte sind so formuliert, dass die einzelnen Methoden miteinander kombinierbar sind und daraus auch eine umfangreichere museumspädagogische Einheit geplant werden kann. Im Laufe der Projektphase des Internationalen Museumstags wird es zur weiteren Unterstützung einzelne Blogposts zum Thema sowie praxisorientierte u.a. App-Empfehlungen auf https://museumstag.de/fuermuseen/blog/ geben.

Alle Vermittlungskonzepte stehen unter der Creative Commons Lizenz CC BY-SA 4.0 und können entsprechend der Nutzungsbedingungen weiterverwendet werden.

Bei Fragen können Sie sich auch an die Online-Redaktion des Museumstags unter mitmachen@museumstag.de wenden.

#MuseumsTandem Vermittlungskonzepte 2018

#SpurenSuchen Vermittlungskonzepte 2017

#PaintMuseum Vermittlungskonzepte 2016




Creative Commons Lizenzvertrag

Alle Vermittlunsgkonzepte sind lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International Lizenz.