zurück zur Ergebnisliste

Hessisches Braunkohle Bergbaumuseum Borken, Themenpark Kohle & Energie

Bildnachweis: Stolpersteinverlegung mit dem Künstler G. Deming, Foto: Stadt Borken (Hessen)
Vortrag/ Lesung
„Spurensuche. Mut zur Verantwortung“ - Stolpersteinverlegung
Treffpunkt ist um 12 Uhr am Historischen Rathaus, Marktstr. 3, 34582 Borken (Hessen) in der Borkener Altstadt. Von dort aus geht es zu fünf Verlegeorten. Im Anschluss wird im Stadtteil Kerstenhausen an der Stiegelbachstr. 9 ein weiterer Stolperstein verlegt. Gäste sind herzlich willkommen.
12:00 Uhr / Vortag
Der Künstler Gunter Demnig wird in der Borkener Innenstadt fünfzehn Stolpersteine zur Erinnerung an ehemalige jüdische Mitbürger und Opfer des Holocaust verlegen. Schüler stellen die einstigen Orte jüdischen Lebens vor. Gunter Demnig hat deutschlandweit über 1.000 Erinnerungsorte geschaffen.
Stadtarchiv Borken in Zusammenarbeit mit dem Hessischen Braunkohle Bergbaumuseum, ausländischen Gästen jüdischer Vorfahren und der Gustav-Heinemann-Schule Borken sowie Herrn Heinz-Peter Klein. Für die musikalische Umrahmung der Stolpersteinverlegung sorgt Dany Bober, Wiesbaden.
Kostenloser Eintritt am Internationalen Museumstag im Bergbaumuseum
Der Besucherstollen und der Themenpark Kohle & Energie sind am Internationalen Museumstag von 11:00 – 17:00 Uhr ebenfalls geöffnet. Auch hier ist der Eintritt frei.
Der Musiker Dany Bober wird die Stolpersteinverlegung mit jüdischen Liedern begleiten.
Am Abend des 18.5.17 wird Dany Bober ab 19.30 Uhr im Foyer des Rathauses, Am Rathaus 7, 34582 Borken, eine Zeitreise durch die jüdische Geschichte unternehmen und "Lied-Geschichte(n) und jüdischen Humor" vortragen
Rollstuhlfahrer / Gehbehinderung
  • Vortrag/ Lesung

Hessisches Braunkohle Bergbaumuseum Borken, Themenpark Kohle & Energie

Adresse

Am Freilichtmuseum 1
34582 Borken (Hessen)
Tel. (05682) 808271

www.braunkohle-bergbaumuseum.de

E-Mail

bergbaumuseum@borken-hessen.de

Öffnungszeiten am IMT

11:00 - 17:00 Uhr

Eintrittspreise am IMT

Eintritt frei